Studienversion

Das Mikropuls-Biopsiesystem NeoNavia basiert auf Forschungen am Karolinska Institutet, Schweden. Derzeit ist es in einer im Juli 2016 CE-zertifizierten Studienversion verfügbar.

Die Studienversion birgt zwei wichtige Innovationen: Zum  Einen das Mikropulssystem selbst als Technologie zum Einführen der Nadel und zur Platzierung im Tumor, zum  Anderen eine patentierte, offene Biopsienadel mit einer vorne offenen Nadel, die wie die herkömmliche Core-Nadel,  14G ist.

Die offene NeoNavia-Biopsienadel wurde in enger Kooperation mit Ärzten entwickelt, um v.a. die Entnahme von Gewebeproben aus kleinen Läsionen und in anderen besonders anspruchsvollen Fällen zu erleichtern.

Beispiele hierfür sind:

  • Tumoren von weniger als 10 mm Durchmesser

  • Tumoren in der Nähe der Thoraxwand

  • Tumoren in Hautnähe

  • Tumoren, die an Silikonimplantate angrenzen

  • Verkalkungen in der Brust

  • Axilläre Lymphknoten

Präklinische Daten der NeoNavia-Studienversion

Die Gewebeproben aus der vorne offenen Nadel des NeoNavia-Mikropulsbiopsiesystems (FlexiPulse) wogen bei gleichem Nadeldurchmesser das Dreifache im Vergleich mit einer entsprechenden Core-Nadel eines Marktführers.1


Es wurden In-vitro-Tests an drei verschiedenen Gewebemodellen durchgeführt (Truthahn, Pankreas, Thymus), die repräsentativ für eine große Bandbreite an Gewebestrukturen sind.

Mit der offenen NeoNavia-Nadel entnommene Gewebeproben wurden mit Proben des Marktführers bei entsprechendem Nadeldurchmesser verglichen. In allen Fällen lieferte NeoNavia bei gleichem Nadeldurchmesser mindestens das dreifache Gewebegewicht im Vergleich zum Marktführer. (Referenz wie im ersten Absatz.)

 

CE-godkänd studieversion